ESUG

ESUG ist das “Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen” vom 7. Dezember 2011


Es verbessert die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Sanierung Not leidender Unternehmen. Im ESUG sind das Schutzschirmverfahren und die Eigenverwaltung geregelt.

Alle wichtigen Begriffe auf einen Blick

Weitere Begriffserklärungen, rund um Insolvenz-Prävention, Liquiditätsmanagement und Unternehmenskrisen finden sie in unserem Unternehmer-Glossar.

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung?

Ihr Ansprechpartner

Rüdiger Schmidt

Fachanwalt Insolvenzrecht
+49 (0) 711 490 042 14
leonberg@sg-kanzlei.de


Kontakt aufnehmen

Unsere Leistungen

Umfassende Sanierungsberatung

Wir helfen Ihnen, die Chancen in der Krisenzeit zu identifizieren. Nutzen Sie vorhandenes Potenzial, um Ihr Unternehmen wieder auf den richtigen Kurs zu bringen.


mehr erfahren

Ideale Prävention

Vorbeugende Maßnahmen gehören zwingend zum erfolgreichen Unternehmensalltag. Seien Sie auf jede Situation ideal vorbereitet – so bringt Sie nichts aus der Fassung.

mehr erfahren

Informative Fachvorträge

Wir informieren Unternehmer auch gern umfassend bei einem Vortrag – ob zur optimalen Vorsorge oder aufgrund akuter Herausforderungen.

mehr erfahren

Schutzschirmverfahren & Eigenverwaltung

Behalten Sie die volle Kontrolle über Ihr Unternehmen. Mit dem Schutzschirmverfahren und der Eigenverwaltung erholen Sie sich schnell von der Krise.

mehr erfahren

Ablauf der Beratung in vier Schritten

Im ersten Schritt stellen wir die Krisendiagnose. Wir erkennen die wichtigsten Krisenursachen, stellen kurzfristig die Liquidität her und entwickeln eine effektive Marktstrategie für nachhaltigen Erfolg. Wenn die Ursachen erst feststehen, können Sie die negativen Entwicklungen als Chance für eine bessere Zukunft nutzen.
Im zweiten Schritt bleibt kein Detail bleibt unentdeckt: Wir prüfen jeden Aspekt kritisch, um die Krisenursache zu identifizieren. Diese geht in den häufigsten Fällen auf einen Managementfehler zurück. Beispielsweise kann es an der strategischen Unternehmensplanung oder externen Entwicklungen liegen. Wir decken den Fehler auf und bedenken die Rückwirkungen auf Ihr Unternehmen.
Im dritten Schritt überprüfen wir sowohl die Sanierungsfähigkeit als auch die Sanierungswürdigkeit Ihres Unternehmens. Dies gibt Auskunft über die Marktposition und den Wettbewerb. Der künftige Sanierungsprozess setzt sich aus vier Abschnitten zusammen: der Analyse des Ist-Zustands, der Zahlungsunfähigkeitsprüfung, der Erarbeitung konkreter Kostensenkungsmaßnahmen zur kurzfristigen Einsparung und langfristigen Reduzierung sowie der Identifikation aller internen und externen Quellen zur Liquiditätssicherung.
Im vierten Schritt arbeiten wir auf Basis der umfassenden Analysen gemeinsam effiziente Sanierungsmaßnahmen aus, die kurzfristig greifen und langfristig den Erfolg ebnen. Wir sind über den gesamten Prozess hinweg stets an Ihrer Seite. Dabei sorgen wir für Transparenz in alle Richtungen. Über sorgfältiges Projekt-Controlling steuern und optimieren wir alle Schritte.
 

Wir sind Ihr Partner

Mit uns haben Sie durchgehend einen starken Partner an Ihrer Seite, der Ihnen bei Fragen und Bedenken ein offenes Ohr schenkt, für Sie kämpft und sie unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

31. Mai 2019

DIE BESTEUERUNG DER UNTERNEHMENSNACHFOLGE

29. Mai 2019

FORMEN DER UNTERNEHMENSNACHFOLGE

15. Mai 2019

WIE LÄUFT EINE LIQUIDATION AB?

Jetzt handeln.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen *
Allgemeine Erklärung:

Wir von der Kanzlei Schmidt nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.